Leise, beständig und zuverlässig – Charakteristik der hydraulischen Torantriebe von der Firma FAAC

Teilen Sie weiter!Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

FAAC elektrohydraulischer Drehtoröffner

 

Sie wurden für die anspruchsvollsten Kunden entwickelt, für die die Betriebssicherheit von Bedeutung ist. Darunter finden Sie die wichtigsten Informationen zum Thema HYDRAULISCHE TORANTRIEBE. Sie erkundigen sich danach, was Abkürzungen CBC, CBAC, SBS bedeuten und bei welchen Toren die elektrohydraulischen Drehtorantriebe Anwendung finden. Lesen Sie den Artikel und erfahren Sie mehr!

Kurz über Geschichte

Warum sollten Sie hydraulische Drehtorantriebe von der Firma FAAC wählen? Einer der ersten hydraulischen Torantriebe in der Geschichte der Einfahrtsautomatik war das Modell FAAC 400, das schon im Jahre 1965 entstanden ist! Das erste Modell des elektrohydraulischen Drehtorantriebes war FAAC 402, das serienmäßig hergestellt wurde. Schon damals hat die Firma FAAC intensiv an technologischen Produktinnovationen gearbeitet. Bei neuen Produkten wurden damals Gerotorpumpen verwendet, die leiser und effizienter als Zahnradpumpen funktioniert haben. Außerdem wurden Gussteile aus Aluminium eingeführt, die die Konstruktion verstärken sowie die Lebensdauer der Torautomatik verlängern.

 

,,Die Firma FAAC spezialisiert sich auf elektrohydraulische Drehflügeltorantriebe , dank denen das Unternehmen zum Erfolg geführt wurde! Das Angebot der Firma FAAC um elektromechanische Flügeltorantriebe wurde viel später erweitert.“

 

Elektrohydraulischer Torantrieb – wofür?

Wenn Ihr Hoftor groß ist und häufig geöffnet wird, empfehlen wir einen elektrohydraulischen Drehflügeltorantrieb einzusetzen. Warum? Diese Drehflügeltorantriebe werden für gewöhnlich an Metallpfosten montiert, wo der Abstand zwischen dem Scharnier und inneren Pfostenrand maximal 8 cm (das betrifft Drehflügeltorantriebe FAAC 400 CBAC, FAAC 400 SB sowie FAAC 400 SBS) und 5 cm im Falle von 402 CBC, 402 SBS sowie 400 CBC und 4 cm bei 422 CBC, 422 CBAC, 422 SBS betragen kann.

Welche Serien von elektrohydraulischen Drehflügeltor-Antrieben bietet die Firma FAAC an?

Im Angebot von der Firma FAAC finden Sie hydraulische Oberflurantriebe aus Serien 400,402,422 sowie S450H  und hydraulische Unterflurantriebe S800H. Die Oberflurantriebe aus den Serien FAAC400, 402 und 422 sind mit 230 V versorgt und Torantriebe S450H und S800H  werden als Hybridantriebe bezeichnet und mit 24 V- Spannung versorgt.

Was bedeuten diese rätselhaften Abkürzungen?

Bei elektrohydraulischen Hoftorantrieben von FAAC finden Sie folgende Abkürzungen:

CBC – Antrieb mit Blockierung im geschlossenen Zustand

CBAC – Antrieb mit Blockierung  im offenen und geschlossenen Zustand

SB –  Antrieb ohne Blockierung, deswegen muss ein Elektroschloss installiert werden

SBS – Antrieb ohne Blockierung, deswegen muss ein Elektroschloss installiert werden, für schwere und verkleidete Tore

SBW – Antrieb ohne Blockierung, deswegen muss ein Elektroschloss installiert werden, kann in Gebieten mit starkem Wind eingesetzt werden

Vorteile von hydraulischen Flügeltorantrieben

Für hydraulische Torantriebe ist eine lange Lebensdauer typisch. Sie zeichnen sich durch vergrößerte Widerstandsfähigkeit gegen Überlastungen aus. Eine lange Lebensdauer entsteht dadurch, dass der elektrische Motor mit der Pumpe im Hydrauliköl HP Oil versenkt wird. Elektrohydraulische Flügeltorantriebe kommen besser mit schlechten Wetterbedingungen als elektromechanische Torantriebe zurecht, z.B. Antriebe aus der Serie 402 funktionieren einwandfrei wenn die Temperatur bei -40° C Grad liegt sowie bei +55°C. Außerdem ändert sich ihre Optik jahrelang nicht. Die Montage von elektrohydraulischen Torantrieben ist einfach. Elektrohydraulische Toröffner sind wartungsarm, energiesparend und bieten eine lange Lebensdauer selbst bei hohen Tagesfrequenzen, bis 70 Zyklen pro Stunde (FAAC 400), deswegen kann dieser Antriebstyp Wohnhausanlagen und Industrieanlagen automatisieren. Die elektrohydraulischen Torantriebe arbeiten mit modernen Bus- Steuerungen FAAC E045 und E145 zusammen, bei denen der Anschluss vom Zubehör sehr einfach und unkompliziert ist.

Zusammenfassend…

Den hohen Preis machen gut:

  • Eine hohe Lebensdauer
  • Bessere Anpassung an schlechte Wetterbedingungen als elektromechanische Torantriebe
  • Einfache Montage
  • Leise Arbeit
  • Wartungsarme und energiesparende Arbeit
 

1 Response

  1. Chris sagt:

    Hi schön Informativ der Artikel.
    Tatsächlich kennt die Firma Faac sich in dem Bereich sehr gut aus!
    LG

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.